Pastor Maldonados Abschiedsvorstellung im Vorjahresauto von Kupplungsdefekt vermiest – Valtteri Bottas gespannt auf sein Debüt als Stammfahrer

Lesen Sie den kompletten Artikel hier:

Williams: Maldonado gibt dem "Alten" letztmals die Sporen

Folgende Artikel könnten Sie interessieren:

  • 8. Mai 2013 Maldonado muss sich in Geduld üben (0)
    Ein Jahr nach dem Triumph beim Grand Prix von Spanien stehen die Zeichen auf Erfolge für Pastor Maldonado und Williams alles andere als gut
  • 22. März 2013 Williams hat erhofften Fortschritt nicht gemacht (0)
    Auch im Freien Training von Malaysia mangelt es dem Williams FW35 an Pace - Auf Pastor Maldonado, Valtteri Bottas und die Techniktruppe wartet viel Arbeit
  • 17. Oktober 2012 Wolff nach Debüt: "Bin auch für Maria gefahren" (0)
    Susie Wolff würdigt nach dem ersten Formel-1-Test die schwer verunglückte Kollegin Maria de Villota, spricht über ihre Eindrücke und erntet Lob von Pastor Maldonado
  • 27. Juni 2013 Maldonado zuversichtlich: "Das Auto ist schnell" (0)
    Pastor Maldonado will in Silverstone im 600. Grand Prix von Williams endlich die ersten Punkte des Jahres holen: "Es wird höchste Zeit"
  • 25. Oktober 2013 Radmutter ab: 60.000-Euro-Strafe für Williams (0)
    Der Rennstall Williams muss erneut tief in die Tasche greifen, weil sich am Wagen von Pastor Maldonado im freien Training zum Grand Prix von Indien eine Radmutter gelöst hatte.
  • 3. November 2013 Verkehr spült Williams ins Niemandsland (0)
    Platz 15 für Pastor Maldonado, Position 16 für Valtteri Bottas: Die Williams-Piloten bleiben im Qualifying von Abu Dhabi im Verkehr hängen und stranden im Mittelfeld